Handbuch – Einführung

ArGe Posthorn-Heuss und wie kam es zur Gründung der ArGe

Dauerserien waren von jeher für uns Sammler faszinierend, ob vor 65 Jahren oder heute. Und immer noch haben beide Markenausgaben etwas Besonderes an sich. Auf Grund der Vielfalt an Möglichkeiten und Unbekanntem üben beide Dauerserien immer noch eine magische Anziehungskraft auf uns Briefmarkensammler aus. Betrachtete man im Jahr 2000 die Spezialkataloge, so fehlten zahlreiche heutige Informationen zu beiden Markenausgaben. Beide Dauerserien sind in den Anfangsjahren der Bundesrepublik erschienen und sind, wenn man die damaligen Stundenlöhne und Lebensweisen berücksichtigt, sicherlich nicht oft in einer intensiven Form gesammelt worden. Leider fehlen uns heute viele wichtige Zeitzeugen der 50er – Jahre, um eine lückenlose Aufbereitung vornehmen zu können.

So mussten / müssen wir in mühevoller Kleinarbeit und auch mit viel Fantasie an das Werk gehen, um die relevanten Dinge zusammentragen.

Dieser umfangreichen Aufgabe stellt sich die ArGe Posthorn-Heuss, seit ihrer Gründung immer wieder aufs Neue (nachzulesen in den nahezu 1000 Artikeln der bisherigen 45 Rundbriefe).